Strecken

Massgeschneiderte Strecken aus Standard-Bauteilen

Mehrfachnutzung bestehender Verkehrsfl├Ąchen

F├╝r die Trassierung von urb-x-Strecken bieten sich bestehende Infrastruktur-Achsen an, welche so einen Zusatznutzen bringen, z.B.:

  • Strassenbahn-Linien

  • Eisenbahn-Strecken

  • Bestehende grossz├╝gige Ein-/Ausfallsachsen

  • Kan├Ąle, Ufer-B├Âschungen

  • Fernw├Ąrme-Leitungen

Aufgest├Ąnderte urb-x-Strecken leisten entlang von Auto- und Eisenbahnstrecken einen Beitrag zum L├Ąrmschutz

Mit urb-x Strecken gelangt viel Holz mit positiver Ausstrahlung in den ├Âffentlichen Raum

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Verzweigungen

  • F├╝r Verzweigungen wird die Verwendung von Kreiseln empfohlen. Kommen 3 Strecken zusammen, dann kann ein kleiner Kreisel mit einem Durchmesser von 10 Metern verwendet werden.

  • Gr├Âssere Kreisel k├Ânnen durch die Verwendung von Standard-Kurven-Elementen mit Radien von 10m, 12m oder gr├Âsser realisiert werden

  • Zur Realisierung von Auf- und Abfahrten k├Ânnen oft kleine Kreisel mit einer entsprechenden Auffahrt verwendet werden

Kleiner Kreisel

Grosser Kreisel

  • Die Gestaltung von Auf- und Abfahrten erfolgt individuell und bietet lokalen Gestaltungsspielraum

  • F├╝r den Bau von Auf- und Abfahrten existieren separate Module, welche sowohl Verbreiterungen der Stammstrecke (Ein- bzw. Ausspurstrecken) als auch Zufahrten in schmaleren Spurbreiten erlauben

Helix

Carousel imageCarousel imageCarousel image

Rampen

├ťberbr├╝ckungen

Carousel imageCarousel imageCarousel image
  • Die Standard-Spannweite zwi-schen zwei St├╝tzen betr├Ągt 20m. Weitere Spannweiten sind m├Âglich, bedingen allerdings eine massgeschneiderte Tragstruktur

  • Standard-Tragelemente k├Ânnen auch f├╝r gr├Âssere Spannweiten als 20m verwendet werden

  • Ab einer Spannweite von 60m muss auch die Tragelement-Struktur massgeschneidert werden

urb-x +

  • In besonders tropischen bzw. heissen Gebieten k├Ânnen urb-x Strecken mit speziell geeigneten Pflanzen ein gr├╝nes Schattendach erhalten

  • Ein begr├╝ntes Dach kann auch genutzt werden, um ├Âkologisch heikle Gebiete zu durchqueren und urb-x Strecken organisch in solche Landschaften einzubetten

  • In klimatisch feuchten Gebieten kann es sich anbieten die urb-x Strecke ganz oder teilweise zu ├╝berdachen, um so Pendlern eine ganzj├Ąhrig berechenbare Befahrbarkeit zu bieten

  • In besonders beengten Gebieten ist die Realisierung von Auf- und Abfahrten mittels Lift eine Option


Konzept-Beispiele

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Planung

  • Die Erst-Konzeption von urb-x Strecken erfolgt mittels eines einfach zu bedienenden Web-Tools. So erstellte Streckenentw├╝rfe lassen sich iterativ verfeinern

  • Von einer mit dem Web-Tool entworfenen Strecke lassen sich auf Knopfdruck 3D-Darstellungen erstellen

  • Eine integrierte Verkehrssimulation kann eine Visualisierung der Verkehrsfl├╝sse darstellen und eine spezielle Betriebssituation vorab pr├╝fen

  • Der Strecken-Entwurf dient als Basis f├╝r die Detailplanung im CAD- bzw. BIM-Format (building information system)